Newsletter abonnieren


Friedrich-Ebert-Stiftung
Office East-Jerusalem
P.O. Box 25126
Mount of Olives St. 24
91251 Jerusalem

Phone: 00972-2-532 83 98
Fax: 00972-2-581 96 65

E-Mail: info@fespal.org
www.fespal.org

Sie sind hier

Bild 6 (2)

Besuch der FES und des DGB

Vom 1. bis 3. Juni 2016 freute sich die Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) ihren Vorstandsvorsitzenden Kurt Beck, Dr. Roland Schmidt (Geschäftsführendes Vorstandsmitglied der FES), Christiane Kesper (Leiterin der Abteilung Internationale Entwicklungszusammenarbeit der FES), und Dr. Ralf Hexel (Leiter des FES-Referats Naher/Mittlerer Osten und Nordafrika) sowie Reiner Hoffman (Vorsitzender) und Klaus Beck (Bundesvorstandssekretär) vom Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) in den Palästinensischen Gebieten begrüßen zu dürfen.

Lesen Sie hier mehr...
6233d93c-2812-4426-a7ba-986cf7df36cf

Podiumsdiskussion zur neuen Ausgabe des Palestine-Israel Journals

Im April 2016 erschien die neue Ausgabe des Palestine-Israel Journals (PIJ) zum Thema „The Dual Legal System“, die in Zusammenarbeit mit der Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) in Ost-Jerusalem veröffentlicht wurde.

Lesen Sie hier mehr...
SONY DSC

MAS-FES Roundtable zur Evaluierung des neuen Sozialversicherungsgesetzes

In den palästinensischen Gebieten gibt es seit April 2016 ein neues Sozialversicherungsgesetz. Seit der Bekanntgabe der Inhalte formierte sich massiver Protest aus der Zivilgesellschaft und das Gesetz wurde vorerst eingefroren. Aus diesem Anlass organisierte das Palestine Economic Policy Research Institute (MAS) in Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) am 11. Mai 2016 einen Roundtable.

Lesen Sie hier mehr...
SONY DSC

Dritter MAS-FES Roundtable: Regionale Entwicklung in Palästina

Nach bereits zwei erfolgreichen Diskussionsveranstaltungen in diesem Jahr veranstaltete das Palestine Economic Policy Research Institute (MAS) in Zusammenarbeit mit der Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) am 27. April 2016 einen weiteren Roundtable zum Thema „Regionale Entwicklung in Palästina“

Lesen Sie hier mehr...
fe121cd7-b859-4140-a1c6-f36d6771a91b

FES-PASSIA-Roundtable: Aussichten für eine internationale Friedenskonferenz

Anlässlich des Vorstoßes von Frankreich zur Lösung des Nahost-Konflikts organisierte die Palestinian Academic Society of International Affairs (PASSIA) in Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung eine Podiumsdiskussion zu den Chancen einer internationalen Friedenskonferenz, bei der in multilateralen Verhandlungen die Rahmenbedingungen eines möglichen Friedensabkommens abgesteckt werden sollten.

Lesen Sie hier mehr...
IMG_2572

Diskussion zum Thema “The vision and Role of Civil Society Organizations in Achieving the National Reconciliation”

In Zusammenarbeit mit dem Palestinian Non-Governmental Organization’s Network (PNGO) organisierte die Friedrich-Ebert-Stiftung am 28. März 2016 in Ramallah eine Veranstaltung unter dem Titel „The Vision and Role of Civil Society Organizations in Achieving the National Reconciliation”. Ziel der Konferenz war es, die Rolle zivilgesellschaftlicher Organisationen zur Beendigung der Spaltung zwischen dem Gazastreifen und dem Westjordanland […]

Lesen Sie hier mehr...
07775a89-619d-4b7a-85cb-3e8335f7ddf5

Besuch von SPD-Bundestagsabgeordneten

Unter dem Titel „Der aktuelle Stand des Nahostkonflikts und Perspektiven einer friedlichen Konfliktlösung“ empfing die Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) am 23. März 2016 die Abgeordneten der Sozial Demokratischen Partei (SPD) Birgit Kömpel, Florian Post, Bernd Rützel und Andreas Schwarz.

Lesen Sie hier mehr...